Donnerstag, 8. März 2012

Daughter Of Smoke and Bone - Zwischen den Welten



Titel: Daughter of Smoke and Bone
Untertitel: Zwischen den Welten
Nachfolgeroman: Days of Blood and Starlight (engl. November 2012)
Autorin: Laini Taylor
Verlag: FJB
ISBN: 3841421369
Seitenanzahl: 491 Seiten
Erschienen: 23. Februar 2012
Preis: 16, 99€
Zur Leseprobe hier klicken










"Es war einmal, da verliebten sich ein Engel und ein Teufel ineinander.
Es ging nicht gut aus.

Inhalt: Die siebzehnjährige Kunststudentin Karou ist nicht nur wegen ihrer blauen Haare und ihren seltsamen Tattoos anders: Ihre "Familie" besteht aus Wesen, die teils Mensch und teils Tier sind: Chimären.
Sie lebt seit sie denken kann bei dem Chimären und Wunschhändler Brimstone, der Wünsche gegen Tier und Menschenzähne tauscht und für den Karou so manchen anstrengenden Job erledigen muss.
Ihr ungewöhnliches Leben gerät noch mehr aus den Fugen als überall auf der Welt schwarze Handabdrücke auf den Türen auftauchen, die Karou als Portale verwendet um ihrer "Arbeit" nachzugehen. Wer ist dafür verantwortlich?
Und noch wichtiger: Wer oder was ist Karou?



Eigene Meinung: Es gibt Bücher, bei denen liest man zehn Seiten und weiß sofort, dass sie das Potential haben einen Ehrenplatz im Bücherregal und in deinem Herzen zu bekommen.
"Daughter Of Smoke And Bone" ist eines dieser Bücher :)
Karou ist nicht nur ein außergewöhnlicher Charakter, mit einer Schlagfertigkeit, die mir beim Lesen vor Lachen immer wieder Tränen in die Augen trieb, sie ist einfach mit ihren Macken einfach sympathisch! Immer wieder musste ich Bücher mit beinahe unfehlbaren Hauptcharas lesen, wodurch die blauhaarige Heldin in diesem Buch eine willkommene Abwechslung ist. Sie benimmt sich ihrem Alter und ihrer Lage stets nachvollziehbar, begeht aber so manchen Fehler der sie "menschlicher" wirken lässt.
Wie schon erwähnt geizt das Buch nicht mit Humor. Gleich am Anfang des Buches belegt Karou ihren Ex-Freund mit einem sehr unangenehmen Juckreiz - einfach genial! ;)
Dem männlichen Hauptchara in diesem Buch stehe ich mit gespaltener Meinung gegenüber. Besonders in der zweiten Hälfte des Buches bekommt man viel von ihm zu lesen, trotzdem hat er es nicht geschafft mich vollends zu überzeugen. Ich bin gespannt ob er mir wie Karou im nächsten Band ans Herz wachsen wird. Hier kommen wir auch zu einen kleinem Kritikpunkt: Mir wurde viel zu oft erwähnt, wie außerordentlich schön Akiva war - das ging mir nach einer Zeit ziemlich auf die Nerven... Wiederum ist Karou eine Jugendliche in meinem Alter, deren Gedanken ich irgendwie nachvollziehen kann ^^
Die Nebencharaktere wie Brimstone, der meiner Meinung nach wie ein Väter zu Karou war, die "Wächterin" des Ladens des Wunschhändlers Issa, die wie eine wunderschöne Frau mit einem Schlangenkörper und der Haube einer Viper beschrieben wurde, Zuzanna, Karous beste Freundin, die ziemlich durchgeknallt ist und alle anderen wurden liebevoll beschrieben und passten perfekt in den Roman.
Von den Charakteren nun zu der Geschichte an sich: Ich weiß nicht was ich sagen soll. Die Idee an sich ist etwas total anderes: Chimären , die Teufel und Seraphim, die Engel, die sich seit Jahrtausenden in einen Krieg befanden und Karou ein einfaches Menschenmädchen, dass in den Krieg hineingezogen wurde - oder etwa nicht? Man merkt zwar von Beginn, dass Karou viel mehr an sich hat, als man am Anfang vermutet. Die Autorin hat eindeutig viel Fantasie, wenn ich an die Sache mit den Zähnen oder nur an Karous Geheimnis denke! Außerdem hat Laini Taylor einen außergewöhnlichen Schreibstil, nicht schlicht, aber nicht zu sehr ausgefallen, sehr detailreich, aber nie übertrieben, der das Buch zu einem absoluten Pageturner und Must-Read machte.

Cover und Gestaltung: So langsam werde ich ein Cover-Fetischist :D Dieses Cover ist absolut hinreißend! Angefangen von den Blautönen und Karous Gesicht auf dem Cover, bis hin zu dem Meisterwerk, dass sich unter dem Schutzumschlag befindet: Als Kunststudentin musste sich Karou natürlicher selber zeichnen! ;D

Empfehlung: Ich empfehle das Buch für jeden Fantasy-Fan, der einmal etwas Abwechslung fernab der 0815-Literatur sucht. Hier spielen zwar Engel mit, aber diese sind ein wenig anders, als ihre "Kollegen" aus "Engelsnacht" oder "Angel Eyes".

Bewertung: Man merkt schon, dass es mir nicht schwer fällt eine Bewertung abzugeben: 5 Herzen für den wirklich gelungenen Auftakt der Trilogie!


Kommentare:

  1. Wundervolle Rezi :D
    Und macht mich nur noch begieriger dieses Buch zu kaufen :D♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand das Buch auch super...schön hast du zusammengefasst!Das Cover hat es mir auch total angetan...einfach ein richtiger Eye-Catcher!

    Wenn du magst kannst ja mal meine Rezi durchlesen!

    LG Luminchen
    http://maxibienes-buecherregal.blogspot.com/

    AntwortenLöschen