Freitag, 2. März 2012

Einmal rund ums Glück

Titel: Einmal rund ums Glück
Orginaltitel: Chasing Daisy
Autorin: Paige Toon
Verlag: Krüger
ISBN: 3810520314
Seitenanzahl: 460 Seiten
Erschienen: 14. Juli 2010
Preis: 14,95€

Vorgängerromane:      Nachfolgeroman:
Lucy in the Sky          Immer wieder du
Du bist mein Stern          (Juli 2012)

Inhalt: Daisy hat kein Glück mit Männern: Ihr ehemaliger Chef, der Rockstar Johny Jefferson, ist nicht nur ihr Ex, den sie nicht vergessen kann, nein, der Mann in den sie jetzt verliebt ist, William Trust, hat sein Jahren eine feste Freundin.
Will ist Formel-1 Fahrer und Daisy betreut als Hostess unter anderem ihn - als auch seinen Kollegen Luis Castro.
Daisy reist um die Welt, begleitet von ihren Geheimnissen über ihre ehemalige Liebe und ihre Herkunft, sowie das Unmögliche vor ihrer Nase: Eine Beziehung zu Will.

Eigene Meinung: Setzen, fünf Herzen!
Ich weiß nicht, was ich noch alles zu diesem (fast) perfekten Buch sagen soll! Es ist nun bereits meiner dritter Toon-Roman und ich bereue keinen einzigen davon gekauft zu haben.
Toons Schreibstil hat etwas Eigenes, er ist nicht unbedingt ausführlich oder überfüllt mit wunderschönen Beschreibungen, er ist klar strukturiert und mit besonderem Augenmerk auf die viele, witzigen Dialoge.
Wie gewohnt wachsen einen die Charaktere schnell ans Herz. Besonders die sympathische Hauptfigur Daisy, die so viel in ihrem sechsundzwanzigjährigen Leben schon verkraften musste. Ich war so geschockt, als ich erfuhr, dass Daisy auch Paola heißt. Sofort fiel mir ein, dass Johnnys ehemalige PA Paola hieß - somit lernen wir die rätselhafte Vorgängerin von Meg aus "Du bist mein Stern" kennen. Auch Meg und Johnny waren kurz mit von der Partie. Man erfahrt ein paar Details wie es nach ihrer Geschichte weiterging und in "Baby Be Mine" (dt. Titel unbekannt) weitergehen wird. Die Idee Charas aus anderen Geschichten einfließen zu lassen, fand ich sehr gut.
Die anderen Charaktere sind Toon auch gelungen: Will, Luis und Daisys beste Freundin Holly, so wie alle anderen Charaktere, die nur nebensächlich vorkommen: Daisys Großmutter, die Mechaniker, die anderen vom Catering...
Daisy und Luis liebte ich sofort. Es ist herrlich wie sich die Beiden in ihren Muttersprachen - Italienisch und Brasillanisch - Schimpfwörter an den Kopf werfen! Ich will jetzt nicht viel über Will spoilern, nur dass es im Mittelteil eine überraschende und vor allem emotionale Wende gibt.
Alles in einem ist beinahe perfekt. Die "richtige" Beziehung der Beiden fiel mir dann ein wenig zu kurz aus :/
Obwohl das Buch in der Formel-1 Szene spielt und ich diesen Sport eigentlich verabscheue, schaffte es Toon das Rennfahren zwar allgegenwärtig sein zu lassen, aber es war nie zu viel davon zu lesen, was mich erleichtert aufatmen ließ ^^

Cover und Gestaltung:
Ein passendes Cover zu dem Formel-1 Thema der Geschichte. Der deutsche Titel klingt nur ein wenig lahm...

Empfehlung:
Fans der Vorgänger werden wieder einmal begeistert von der Geschichte um Daisy und den Rennfahrer ihrer Träume sein ;) Alle anderen würde ich raten dem Buch eine Chance zu geben, wenn sie auch romantische und sarkastische Liebesgeschichten - mit vielleicht einen Schuss Drama - stehen.

Bewertung: Ohne nachzudenken gibt es 5 Herzen von mir ;)
Ich kann es kaum erwarten im Sommer "Immer wieder du" in meinen Händen halten zu dürfen. In der Geschichte wird es zwar um zwei neue Hauptcharaktere gehen, aber bei Paige Toon können andere Charas immer wieder auftauchen.




1 Kommentar:

  1. Eine sehr schöne Rezi :)

    Bis jetzt habe ich nur "Du bist mein Stern" gelesen, vielleicht kaufe ich mir die anderen auch noch!

    Lg:D♥

    AntwortenLöschen