Montag, 2. April 2012

Nachtrausch - Vampire Souls 01

 Titel: Vampire Souls - Nachtrausch
Orginaltitel:
Wicked Game
Autorin:
Jeri Smith-Ready
Verlag:
Bastei Lübbe



Inhalt: WMMP - ist ein besonderer Radiosender: Jeder der sechs DJ's ist auf eine besondere Musik-Epoche spezialisiert. Blues, Rock n' Roll, Grunge,... - und jeder von ihnen sieht so aus, als lebe er auch noch in dieser Epoche! Die 24-jährige Ciara, die sich als Praktikantin bei dem Sender beworben hat, staunt nicht schlecht über die sechs komischen Typen.
Die Erklärung liest sie in einem Buch, dass ihr ihr Vorgesetzter David mitgegeben hat: Sie sind Vampire.
Natürlich glaubt Ciara ihnen nicht - bis der Grunge-DJ Shane seine Zähne in ihr Fleisch vergräbt...

Eigene Meinung: Irgendwie hatte ich Angst vor diesem Buch. War der großteil der amerikanischen Kritiken ausgesprochen gut, hat das Buch bei Amazon einen eher lahmen Durchschnitt von 2, 8. Ich hab mich dennoch daran herangewagt, weil die Playlist am Anfang mein Herz schon höher schlugen ließ.
Ich fand das Buch richtig, richtig gut.
Der Schreibstil war anfangs irgendwie gewöhnungsbedürftig und ich musste ein paar Zeilen immer wieder lesen und mitzubekommen was eigentlich passiert war, aber sonst habe ich eher wenig zu bemängeln.
Die Idee mit den Vampiren, die den Verstand verlieren, wenn sie sich außerhalb ihrer Zeitepoche "aufhalten" erinnert zwar ein wenig an "Evernight", aber erinnert nicht alles schon an etwas dargewesenes? ;)
Okay, das mit den DJ's in diesem Buch ist total neu - und wie ich finde eine wahnsinnig tolle Idee *-*
Ich kenne einige alte Bands, die hier erwähnt werden, aber ich hab auch ein paar neue Schmuckstücke gefunden - so etwas liebe ich.
Okay, mal zu den Charakteren: Ciara ist mir wirklich sympathisch :D Vielleicht weil sie nicht gut ist. Sie ist eine Trickbetrügerin und achtet in erster Linie nur auf sich selbst und auf ihr überleben, da unterscheidet sie sich nicht von den DJs. Unreif war sie wirklich ein wenig, aber wer will den schon den perfekten Helden in einen Buch? Außerdem bin ich mir sicher, dass viele mit 30 nicht reifer sind als Ciara...
Doch nun zu meinen offensichtlichen Liebling Shane, den Grunge-DJ. Vielleicht bin ich von ihm so begeistert, weil er Nirvana und Green Day liebt. Vielleicht auch, wiel ich denke, dass mehr hinter ihm steckt. Er ist am 5. April 1995 gestorben? Genau ein Jahr nach Kurt Coabain? Ich hätte es so toll gefunden, wenn sich herausgestellt hätte, dass er die Grunge-Legende ist.
Achja, zwischen Shane und Ciara entwickelt sich natürlich eine Liebesgeschichte. Nicht die Beste und herzzerreißende, aber dieser Band war nur der erste und wie man weiß sind Einstiege meist lahm.
Ein Grund warum ich das Buch noch Liebe? Ich zitiere mal Ciara:
"Die heutige privatrechtliche Sendelandschaft ist nichts alseine musikalische Wüste. Radiomoderatoren spielen das, was ihnen die Anzugträger aus den Verwaltungsetagen vorschreiben, Je weniger Ahnung die DJs von Musik haben, desto besser. Denn jede Sekunde, die sie damit erbringen ihre Zuhörerschaft zu erleuchten, ist eine Sekunde, in der das Unternehmen kein Geld mit Spots oder gesponserten Feautures machen kann."
Sie sprach mir da richtig aus der Seele.
Ich habe mir den zweiten Band schon vorbestellte und hoffe, dass man ein wenig mehr von den anderen DJs erfährt und als Romantikerin: Natürlich noch mehr Shane und Ciara ;)

Cover und Gestaltung: Das Cover zeigt eine Vampirfrau mit roten Augen, das Gesicht an einer Gitarre. Sie ist sicherlich nicht Ciara. Das Cover passt trotzdem gut zu dem Buch, geht es schließlich um Musik. Wie schon erwähnt ist die Playlist am Anfang Balsam für die Ohren :)

Empfehlung: Da die meisten, die das Buch lasen, eher enttäuscht waren, will ich keine Empfehlung für eine bestimmte Sparte aussprechen.

Bewertung: Ich gebe dem Buch 5 Herzen - eins für seine Originalität, eins für die Playlist, eins für den sympathischen Vampir Shane, eins für den anderen verrückten, aber liebenswerten Haufen und eins für eine Heldin mit der ich mich mehr identifizieren kann, als mit den "braven" Heldinnen anderer Bücher.









Kommentare:

  1. Ich muss zugeben, noch nie etwas von diesem Buch zuvor gehört, geschweige denn gesehen zu haben. Aber die Inhaltsangabe klingt mehr als nur origniell und neu und deiner Rezension nach zu urteilen scheint das ja wirklich der Fall zu sein! Schön geschriebene Rezension im Übrigen. Ich denke, ich werde es mir mal genauer ansehen müssen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch liegt auch noch auf meiner WL. Bist nun die Erste, bei der ich etwas über dieses Buch lese - gefällt mir ;o)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen