Dienstag, 1. Mai 2012

Lady Alexia 02 - Brennende Finsternis

Titel: Brennende Finsternis
Orginaltitel:
Changeless
Autorin:
Gail Carriger
Verlag:
blanvalet
ISBN-10: 3442376505
ISBN-13: 978-3442376506
Hier gehts zur Leseprobe!


Inhalt: Von einer Nacht auf die andere verlieren sämtliche Vampire und Werwolfe ihre übernatürlichen Kräfte. Natürlich versucht der BUR-Chefermittler und Werwolf Lord Maccon hinter das Geheimnis des urplötzlichen Exorzismus zu kommen.
Seine Ehefrau Lady Alexia Maccon ist davon nicht gerade begeistert: Erst vor wenigen Wochen haben die Beiden geheiratet und nun verlässt sie ihr Mann, um zu seinen Rudel nach Schottland zurückzukehren - ohne zu wissen, dass die "Waffe", die hinter all dem steckt, sich ihm zu nähern scheint.
Mit ihrer besten Freundin Ivy, dem Claviger Tunstell und der Erfinderin Madame Leafux reist die seelenlose Alexia ihren Mann hinterher.

Eigene Meinung:
Als Erstes muss ich Gail Carrigers Schreibstil loben! Er passt zu dem viktorianischen Zeitalter, in der die Geschichte spielt und drückt Alexias einzigartige Persönlichkeit aus. Wie schon im ersten Band sind Alexias Ansichten zu gewissen Dingen (Zum Beispiel Ivys stets missglückte Hutwahl) einfach köstlich zu lesen, da die Autorin weiß, wie man mit Worten umgehen muss, um den Leser ab der ersten Seite in den Bann zu ziehen :)
Die Romantik kam in diesem Band ein wenig zu kurz, das lag daher, das Lord Maccon sein Rudel in Schottland aufsuchen musste - Familienangelegenheiten. Dafür gab es noch mehr Action und verrücktere Erfindungen als im ersten Teil. Die Autorin schafft es den Steampunk-Anteil im Buch nicht durch seitenlange Erklärungen der Gerätschaften nervig erscheinen zu lassen, es gibt kleine Erklärungen und die reichen einem völlig aus.
Wie schon erwähnt erfahren wir in diesem Band ein wenig mehr von Lord Maccons Vergangenheit. Im ersten Band erfuhr man ja nicht gerade viel von Alexias Werwolfsgatten.
Außerdem gibt es einige neue Charaktere, allen voran die Erfinderin Madame Lefoux, die schokierenderweise in Männerkleidung herumläuft. 
Leider habe ich auch etwas auszusetzten: Das Ende! Das kam nun wirklich abrupt! Um es in Alexias Worten ausdrücken, ist dieses Ende wirklich empörend und für eine Lady unzumutbar! Man muss sofort wissen, wie es weiter geht! Ich bin wirklich sehr gespannt auf Band 3 und brenne darauf mehr von der Seelenlosigkeit zu erfahren, von der Alexia betroffen ist.

Cover und Gestaltung:
Auf den Cover sieht man zweifelsohne eine Frau, die Alexia sein muss. Ihre Haut ist gebräunt, die Haare dunkel und sie trägt Alexias Markenzeichen einen Regenschirm in der Hand. Hinter ihr sieht man London.
Am Anfang jedes Kapitels ist ein Regenschirm mit der Kapitelnummer abgedrückt - wie beim ersten Band. Die Idee, diese Kapitel zu gestalten, finde ich wirklich witzig :)
Nur der deutsche Titel "Brennende Finsternis" ist nichtssagend. "Changeless" wie der Roman im englischen heißt, wäre ein viel besserer Titel gewesen...

Empfehlung:
Fans des ersten Bandes müssen unbedingt den zweiten Band auch lesen - auch wenn die Romantik kürzer kommt als im Vorgängerband. Den Roman kann ich Steampunk-Fans wärmstens empfehlen :)

Bewertung: Auch in diesem Roman überraschte Carriger mit viel Humor, Spannung und absurden, aber umso unterhaltsameren Wendungen. Mir gefiel der 2. Band sogar ein Stückchen besser als der erste, daher natürlich 5 Herzen!




Ich bedanke mich herzlich beim blanvalet-Verlag zur Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

1 Kommentar: