Samstag, 24. November 2012

[Rezension] Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie

Titel: Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie
Originaltitel:
Winters Passage, Summers Crossing, Iron Prophecy
Autorin:
Julie Kagawa
Verlag:
Heyne
ISBN-10:
3453268490
ISBN-13:
978-3453268494



Inhalt: - Die Reise zun Winterhof: Was geschah auf der Reise zu Mabs Hpf, nachdem der eiserne König getötet und Ethan gerettet wurde?
- Sommernachtstraum: Nachdem Meghan zur eisernen Königin wurde, machten sich Puck und Ash auf einen Weg zu finden, damit die Winterfee im eisernen Land überleben kann.
- Das Eiserne Land: Das Orakel prophezeit Meghan, dass ihr Sohn Kieran die Höfe zerstören udn ihren Bruder Ethan töten wird. Kann sie das verhindern?
- Führer durch die Welt der eisernen Feen
- Das einzig wahre Überlebenshandbuch für das Nimmernie
- Biografen und nützliche Informationen
- Interview mit Julie Kagawa


Eigene Meinung:
So, das war es jetzt mit der "Plötzlich Fee"-Reihe - bis ich Ethans Geschichte lese ;D Trotzdem bin ich etwas traurig. Julie Kagawas Reihe ist eine der besten in der Romantasy-Szene. Als Fan brauchte ich deshalb den letzten Band, der nicht richtig zur Story gehört. Er enthält drei Kurzgeschichten und interessante Fakten zur Reihe.
Die erste Geschichte ist aus Meghans Sicht und spielt zwischenBand 1 und Band 2. Mir gefiel es auf die eiskalte, aber ein bisschen weichgeklopfte Winterfee Ash zu treffen. Ach früher, wisst ihr noch? Musste ich mir des Öfteren denken.
Die zweite der drei Geschichten ist aus Pucks Sicht und erzählt was zwischen Band 3 udn Band 4 passierte. Pucks Sicht ist etwas Neues, er denkt ganz anders als Meghan, aber man merkt der sonst so lustigen Sommerfee an, dass er seinen besten Freund Ash vermisst.
Die letzte Geschichte spielt nach dem vierten Band und Ethans Story. Ich will nicht zu viel spoilern, weil das sicher in seiner Geschichte noch aufgefasst wird.
Ich fand alle drei Geschichten super, habe es aber bereut, sie nicht nach der Reihe zu lesen ... Irgendwann werde ich mir alle fünf Bücher vom Regal holen und Band für Band und Kurzgeschichte in einem Rutsch durchlesen.
Die anderen Sachen im Buch sind zwar auch interessant, aber falls ich mich nicht täusche, waren diese schon im vierten Band enthalte - bis auf die Biografien, die sehr nützlich sind. Fast jedes Feenwesen, aber auch Menschen und Landesteile sind darin beschrieben.

Cover und Gestaltung:
Am Cover habe ich nur die ähnliche Aufmachung wie Band 2 zu nörgeln. Ein Lilaton oder ähnliches hätte besser ausgesehen.

Empfehlung:
Für absolute Fans der Reihe ein Muss!

Bewertung: Die Kurzgeschichten waren absolut fantastisch. Irgendwann werde ich die ganze Reihe noch einmal lesen und die Kurzgeschichten an ihrer richtigen Stelle als Überleitung. Aber da im Buch nochmal das gleiche wie im letzten abgedruckt wurden (Interview und Survival-Tipps) muss ich einen Stern abziehen.

Vielen herzlichen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Hey!
    Ich hab jetzt mal auf myfanfiction.de was von dir gelesen (gut, das du da zu den aktivsten Autoren gehörst, sonst hätte ich (unfähig) ewig gehabt, was zu finden)

    Ich finde deine Geschichten wirklich gut. Sie sind auch total witzig...und viel Glück für die Verlagsuche.

    AntwortenLöschen