Sonntag, 9. März 2014

[Rezension] Charade 01 - Bittersüßes Spiel

Titel: Charade - Bittersüßes Spiel
Originaltitel:
Charade
Autorin: Nyrae Dawn
Verlag: Romance Edition
ISBN: 3902972025

Hier geht's zur Leseprobe!














So hätte sich Cheyenne das College sicher nicht vorgestellt: Ihr Freund Gregory betrügt sie, und das schon länger, mit einer anderen Studentin. Wütend lässt die 19-jährige bei einem Streit dann fallen, dass ein Typ sie seit gewisser Zeit auch schon interessant findet.
Um ihren Ex-Freund die Stirn zu bieten, heuert sie deshalb Colt an. Der tätowierte Bad-Boy scheint eine Abneigung gegen Gregory zu hegen und praktischerweise auch umgekehrt.
Für ein paar hundert Dollar soll Colt Cheyennes Freund spielen.
Doch aus der Charade wird bald mehr. Viel mehr.


Ich gebe ja jeden New Adult Romane die Chance mich zu überzeugen. Man könnte ja sagen, dass ich eine gewisse Hassliebe gegen sie hege, denn ich bin entweder total begeistert oder total enttäuscht :D
"Charade" hat mich begeistert, um das gleich vorweg zu nehmen.

Das Buch hat neben der Liebesgeschichte, zwischen den scheinbar so unterschiedlichen Charakteren Cheyenne und Colt, auch noch ein Drama zu bieten. Den Colts Mutter liegt im Sterben und Chey wurde von ihrer Mutter im Kindesalter verlassen. Die beiden Charaktere machen deshalb ziemlich viel durch.
Man spürt bald eine gewisse Anziehung zwischen den beiden, aber es ist nicht so übertrieben wie bei anderen Büchern. Die beiden haben auch ein paar Mal Sex, aber diese Szenen sind ansprechend und der Zeitpunkt wurde gut gewählt. Sie passen zu der Geschichte und zu den Charakteren, wirken deshalb nicht konstruiert.

Cheyenne ist ein starker Charakter, der aber mit Schwächen in Form von schlimmen Panikattacken zu kämpfen hat. Das Warum verrate ich euch nicht, aber diese Attacken kommen nicht von ungefähr.
Was mir außerdem sehr an ihr gefällt ist, dass sie sich nicht wie ein Mauerblümchen kleidet. Viele weibliche Figuren in NA fühlen sich ja nicht schön oder müssen umgestylt werden, um sexy zu werden. Nicht so Cheyenne.
Auch Colt war ein bisschen Klischee, aber er hat etwas an sich, dass dann doch nicht so reinpasst. Natürlich er ist ein "Bad-Boy", trinkt viel und hat oft und mit anderen Mädchen Sex, dealt sogar mit Drogen, aber er kümmert sich rührend um seine krebskranke Mutter. Er wirkt dann sehr erwachsen.
Kein Wunder, dass sich die beiden ineinander verlieben.

Leider gab es auch ein bisschen Kritik. Zum einen gingen mir Colts Kosenamen für Cheyenne auf den Keks. Wenn er sie immer nur "Prinzessin" genannt hätte, hätte mir das besser gefallen.
Und das Drama am Ende. Naja, ich hätte mir am Ende noch mehr Friede-Freude-Eierkuchen gewünscht.

Das Cover ist natürlich toll. Ich habe schon mal gesagt, dass ich alle Cover von jdesign total schön finde, oder?
Auch hier passt das Paar perfekt zu Colton und Cheyenne. Der Untertitel "Bittersüßes Spiel" wurde auch passend zum Inhalt gewählt. Die Geschichte ist süß, hat aber auch ein wenig bitteren Beigeschmack ;)

Für Fans von "Einfach.Liebe." und "Beautiful Disaster", so wie anderen NA-Büchern. Aber man sollte sich Taschentücher bereit halten. Nicht alles endet gut ...


"Charade - Bittersüßes Spiel" war ein wirklich schöner New Adult Roman. Es gab viel Liebe, aber auch so einige traurige Momente. Mit ein bisschen mehr Witz hätte der Roman sogar 5 goldene Herzen abräumen können. So vergebe ich natürlich "nur" 5 ganze Herzen und eine klare Leseempfehlung ;)




 Vielen Dank an den Romance Edition-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hört sich gut an, ich glaub das Buch kommt gleich mal auf meine Wunschliste!

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat das Buch auch super gut gefallen :)!!!! LG

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hört sich einfach richtig gut an. Tolle Rezi :) Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen