Dienstag, 12. August 2014

[Rezension] Facade 02 - Bittersüßes Schweigen

Titel: Facade - Bittersüßes Schweigen
Originaltitel:
Facade
Autorin: Nyrae Dawn
Verlag: Romance Edition
ISBN: 390297219X

Hier geht's zur Leseprobe!













Adrian und Delaney haben viel mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick denken könnte. Beide tragen dunkle Geheimnisse mit sich. Adrian geht fast an einem Verlust zu Grunde und Delaney möchte nach einem Unfall, der nicht einmal ihre Schuld war, ein paar Sachen wieder gut machen.
Als Laney mit ihrem Bruder Maddox umzieht, trifft sie auf Adrian. Sie findet schnell raus, wer er ist, aber er tappt im Dunklen. Er weiß nur, dass er das Mädchen mit den "Geistern in den Augen" anziehend findet.


Und wieder mal darf ich euch eine Rezension vom großartigen Romance-Edition-Verlag präsentieren. "Facade" ist der zweite Teil der sogenannten Games-Reihe. Im ersten Teil lernte man Colt und Cheyenne kennen, der zweite handelt über seinen Freund Adrian und die bis jetzt unbekannte Delaney.

Wie schon im ersten Teil werden die Charaktere nicht von schweren Schicksalsschlägen verschont. Zu Beginn bekommt man eine herzzereißende Szene von Adrian mit, wie seine Schwester Angel das Grab ihres vermeintlichen Sohnes Ashton besucht. Ich kann jetzt nicht spoilern, aber die Sache mit Ahston war verdammt traurig. Die Autorin lässt in der zweiten Hälfte des Buches nämlich eine gewaltige Bombe platzen.
Das war wirklich fies!
Aber auch Delaney macht viel mit. Im ersten Kapitel begeht ihre Mutter schon wieder einen Selbstmordversuch. Laneys Vater sitzt im Gefängnis. Warum kann ich nicht sagen, sonst verrate ich schon wieder viel zu viel.

Darum rede ich lieber über die Charaktere.
Da das Buch aus 2 Sichten geschrieben würde, bekommt man mit was beide denken. Für meinen Geschmack war Adrian manchmal zu kitschig und der Spitzname von Delaney, Casper, gefiel mir auch nicht so. Gut, er sieht in ihren Augen, dass sie Geheimnise, Geister, hat, aber er nennt sie wirklich deswegen Casper?
Ansonsten ist er wirkich toll. Er ist wirklich gebrochen. Der Unfall hat ihn zerstört und er lenkt sich wie man sich denken kann mit Frauen, Alkohol und Gras ab.
Adrian schreibt öfters Gedichte und diese fand ich schön. Nicht kitschige Liebesgedichte sondern kurze Texte, die so viel aussagen.
Er verbirgt sein wahres Ich hinter einer Fassade, die besonders bei Delaney Risse zeigt.
Delaney fand ich auch super, obwohl sie manchmal zu sehr Martyrer war. Sie will alles wieder gut machen, braucht aber lange um zu realisieren, dass das nicht mehr möglich ist. Bei ihr gefiel mir aber besonders gut das Verhältnis zu ihrem Bruder Maddox, Maddy.
Die Chemie zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen.

Ah, noch kurz ein bisschen was, was mir sehr wichtig ist. Es gibt heiße Sexszenen, aber diese sind nicht so dominant und sehr schön geschrieben. Es gibt genug Plot und es dreht sich nicht nur um Sex. Es geht um Verlust, Liebe und Vergebung.

Das Cover gefällt mir sehr gut, obwohl es für das Genre typisch ist. Vielleicht weil man hier mal im Gegensatz zu den anderen Cover auch ein Gesicht zieht ;)
Das Buch ist wie erwähnt in 2 Perspektiven geschrieben.

Ich empfehle das Buch allen New Adult Fans und auch denjenigen, die das Genre wie ich teilweise nicht ausstehen können. Nyrae Dawn schreibt schöne Liebesgeschichten, bei denen aber oft Trauer herrscht.

Da es mir teilweise ein bisschen zu kitschig war, ziehe ich einen halben Punkt ab. Alles andere war wie immer sehr schön.
Ich freue mich schon auf Teil 3 "Masquerade" über Delaneys Bruder Maddox und - einer Tattoo-Artistin! Das klingt doch spannend, oder? ;)




Weitere Bände:

Band 3: Masquerade
bis jetzt nur auf englisch!

 Vielen Dank an den Romance Edition-Verlag für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Hey du :)
    Vom ersten Teil der Reihe war ich ja schon mehr als begeistert, und wenn ich mir so deine Rezension durchlese, bekomme ich große Lust den zweiten Teil jetzt sofort zu lesen. :D Vielen Dank für die schöne Rezension. *-*
    Liebe Grüße,
    Nicole ♡

    AntwortenLöschen