Montag, 23. Februar 2015

[Filmrezension] Shades Of Grey

Ja, Leute ich war letzten Samstag tatsächlich "Shades of Grey" anschauen.
Kennt ihr das? Ihr sitzt neben euren besten Freunden und sagt dann zu jedem Scheiß ja, weil ihr eure verrückten Freunde einfach so wahnsinnig gern habt. Außerdem hab eich an dem Tag 3 Seiten über das Bürgertum in der deutschen mitterlalterlichen Stadt zur Stauferzeit geschrieben und da schien auch der Film verlockend zu sein.

Ich war mit Freundin A (fand das Buch schon scheiße), ihrem Freund B (der neugierig geworden war, weil seine Freundin so über das Buch hergezogen hat) und Freundin C (kannte nicht das Buch und freute sich auf den Film) im Kino. Übrigens meine Karte hat 9,50€ gekostet, weil die in dem Kaff wo wir waren nur Studi-Preise am Donnerstag haben. Welcher Student geht am Donnerstag ins Kino? Bei uns in Salzburg fahren die meisten am Donnerstag nachhause! Naja, egal jetzt. Das Popcorn war dafür mega gut!

Der Kinosaal war ziemlich voll dafür, dass wir zur 3. von insgesamt 6(!!) Vorstellungen gingen. Es waren auch einige Kerle damit, darunter ein Lehrer meiner ehemaligen Schule. Naja, für ihn war das wohl peinlicher als wie für mich. 

Gleich zum besten vom Film: Ich habe den Teaser zu "Fack ju Göthe 2" gesehen. Ich liebe Elyas M' Barek als Herr Müller. Ich sage ja immer, wir Lehrer sollten genau so sein! Ich würde eine Schülerin auch sofort an den Bus binden, wenn sie sich arschig verhält.

Jaja, es geht um SoG okay!
Nur noch eine Bemerkung: Ich fand das Buch grauenhaft. Allein der Schreibstil mit den ständigen Wiederholungen war so grausig. Meine Lektorin hätte mir ihren Laptop nachgeschmissen, wenn ich so etwas in meinen Büchern getan hat. Da ist es schon ein No-Go, wenn sich bestimmte Wörter oder Floskeln öfters wiederholen. Aber bei Shades of Grey war es egal. Ich weiß, das ist jetzt böse, aber Wattpad ruiniert durch "Shades of Grey" und "After Passion" ziemlich die Literatur. Ich weiß, ich bin Autorin und meine Bücher sind auch nicht pädagogisch wertvoll, aber ich versuche zumindest starke Charaktere zu schaffen, deren Freundschaft genauso wichtig ist wie Liebe, die sich Fehler eingestehen können und die im Endeffekt so bleiben wie sie sind.

So kann man das Bch und den Film für mich zusammenfassen. Obwohl der Film besser ist als das Buch, denn:
1. Muss man nichts von dieser "inneren Göttin" lesen
2. Kann man nebenbei ein gutes Buch lesen oder mit seinen glüclichen Freunden, die den Film nicht sehen mussten, chatten
3. Ich mag Popcorn und Nachos

Aber jetzt mal zum Film. Am Anfang ist dieser noch ganz in Ordnung, obwohl mir Anas Lippenbeißerei so auf den Keks ging (IDEE FÜR TRINKSPIEL: Saufen, wenn sie sich auf die Lippen beißt - warum gab's keinen Alk im Kino? WOOODKA.)
Also. Ja. Dann taucht eh ziemlich schnell Christian Grey auf. Der war eigentlich nicht mal so unattraktiv, aber vllt war ich noch ein bisschen zu positiv drauf, da ich ihn ja als Jäger von "Once Upon A Time" sehr geliebt habe.
Aber wisst ihr was ich hasse? Als sie sagt, dass nichts besonders an ihr ist! GNAAAH! Mädel, wenn ein Kerl dich so was fragt, dann sei doch ein bisschen selbstbewusst, sag an mir ist doch nichts besonderes und zwinkere im aufreizend zu. Herrgott nochmal! Oder sag: Ich lese gerne Bücher, das ist toll. Aber nein, sie macht das nicht. Nein. Übrigens da fällt mir ein ich bin in einem Monat auch 21 wie Ana. Toll.
Ähm ja wie gehts dann weiter ... Ich glaub dann kommt die dumme Baumarktszene. Ich kenne mich nicht so mit BDSM aus, aber kaufen die das Zeug nicht in speziellen Geschäften bzw. im Sexshop? Ich denke bei so Klebebänder, Kabelbindern und Seilen ist die verletzungsgefahr ziemlich hoch, WEIL SIE VERDAMMT NOCHMAL NICHT DAZU GEDACHT SIND UM SEXPRAKTIKEN AUSZUFÜHREN.
Um jemanden zu knebeln, denn man im besten Fall umbringen kann, lass ich mir das ja eingehen.

Oh und die Szene wo er sie mit der Hand an der Wange berührt und sie fast einen Orgasmus bekommt? Alter Schwede ... ist das dumm. Dafür braucht man eine neue Definition von DUMM!

Also ... Dann kommen sich Christian und Ana näher. Bla bla. Und dann kommt eben das mit dem Spielzimmer und dass er sie als Sexsklavin will. Und dann kommt gleich mal das erste Mal, weil ja.

Ja, ich fand das nicht so toll.Weil Ana auch immer sagt, dass sie romantisch sei und keine Ahnung, ob ich mich dann von so einem Kerl entjungfern lassen will.
Übrigens: Ana sagt, sie ist romantisch vernalagt, weil sie ja Literatur studiert. Also, ich muss zugeben, dass ich noch kein einziges romantisches Buch in meinem Studentenleben gelesen habe. Also von der Leseliste. Es geht um Leidenschaft und meist um (Selbst)Mord, aber selten um Liebe.

Dann kommen langsam mal die BDSM-Szenen und ich bin selbst nicht in der Szene tätig, aber ich kann verstehen, was da falsch läuft. Christian ist ein Sadist. Mehr nicht. Selten gibt er Ana wirklich einen Halt, was in der Szene das A und O ist. Mir ist fast der Kragen geplatzt, als Ana einen Anruf von ihrer Mom kriegt und sie heult. Das merkt man wie sehr sie diese Beziehung eigentlich zerstört.
Und was ich auch noch ankreiden muss: Christian mag BDSM, weil er Kind misshandelt und als Jugendlicher missbraucht wurde. BDSM ist hier also eine psychische Krankheit und keine sexuelle Neigung. Im Film ist es etwas unnatürliches, obwohl es eigentlich natürlich sein sollte.

Ja, und dann gibts Drama und Christian führt sich wie ein Höllenmensch auf. Ehrlich. Der Kerl ist so creepy udn unattraktiv. Ich würde von dem weglaufen ...

 Am Ende checkt Ana, dass er sie eigentlich nur schlagen will und das hat ja nicht viel mit Liebe zu tun, aber wir wissen ja alle, dass sie zu ihm zurückkommt.

Naja, ich und Freundin A mit Freund B sehen sich Teil 2 und 3 nicht mehr an. Freundin C fand den Film anscheinend gut, wollte sich aber nicht dazu äußern, da wir den Film scheiße fanden.


Ich hoffe, dass ich die Fans nicht zu sehr beleidige, aber so sehe ICH halt den Film ...

Kommentare:

  1. Ich werde den Film WAHRSCHEINLICH morgen Abend sehen - seit Valentinstag schieben wir das andauernd vor uns her, weil immer irgendwas nicht klappt. Eigentlich schon echt spät um den Film zu sehen, aber ich finde, irgendwie muss man diesen Film gesehen haben.
    Ich werde mit einer Freundin und einem Kumpel gehen, bin mal gespannt, wie das wird. Bestimmt ziemlich unterhaltsam, wenn Ana so dumm ist, werde ich wirklich etwas zu lachen haben :D Von uns dreien hat keiner das Buch gelesen, ich habe nur mal ein bisschen reingelesen, aber OH MEIN GOTT dieser grässliche Schreibstil! -.- Ich glaube, wenn man das Buch vorher nicht gelesen hat, kann einem der Film schon ganz gut gefallen. Wir wollen auf jeden Fall mit neutraler Einstellung reingehen und dem Film eine faire Chance geben :D

    AntwortenLöschen
  2. Deine Filmrezension ist grandios!
    Ich fand das Buch furchtbar öde und Teil zwei war irgendwie genau dasselbe Blabla. Den Film werde ich mir wahrscheinlich nicht antun. Aber ich traue es meinem Männchen zu, dass er denken könnte, es sei lustig oder so.
    Hm... ich bin ein durch und durch unromantischer Mensch. Vielleicht studiere ich deshalb nicht Literatur? (obwohl ich gerne möchte)^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab mich hier gerade minimal weggeschmissen. :D Und mit dem Lehrer. xDDDD EPISCH! Episch. :D Ich fand den Film ganz gut, ich habe mich einfach in die Kameratechnik verliebt, die war so 1A. :) Und bei den gewissen Szenen: Wie bekommt man das hin? Alles und Nichts zugleich zu zeigen? WTF?! :D Die Lippenbeißerei am Anfang fand ich auch GANZ schlimm, richtig unnatürlich gespielt. Generell war die Schauspielerin als Ana zu selbstbewusst. xD Aber der Audi R8 von Grey ist der Wahnsinn gewesen - meine Freundin neben mir quiekte bei der Szene ernsthaft auf, weil das ihr Traumauto ist... oder war.. xD

    AntwortenLöschen
  4. OMG xDDD DIE REZENSION IST NOCH GEILER ALS DIE VON HERR BOOKNERD xD Ich sterbe tausend Tode :D Oh Mann xDDD Irgendwie ist das, was du zwischendurch sagst auch einfach so wahr. Viele Fand fühlen sich ja immer so schnell veruteilt, aber mal im Ernst...das sind halt teilweise so Stellen, die nicht normal sind und es geht ja ums Prinzip! Und diese GIFs xDDD Und die Einleitung mhhh Popcorn haha :D *thumbs up*

    AntwortenLöschen
  5. Danke für diese fantastische Rezension.
    Ich habe den Film noch nicht gesehen, fand das Buch aber genau so grausam zu lesen (Unrealistisch, schlecht geschrieben, etc.) wie du.

    Also brauch ich mir den Film gar nicht erst anzusehen, bevor er nicht im Free TV läuft. Sehr gut.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Die Rezension ist echt toll, Danke dafür! Ich musste hin und wieder doch sehr lachen :D
    Ich konnte mich mit dem Buch schon nicht anfreunden und habe den Film dann auch eher geschaut, um mir ein Bild davon zu machen und weil meine Freundinnen gerne reinwollten.
    Aber du hast es echt auf den Punkt gebracht, wieso ich Teil 2 und 3 weder lesen noch im Kino sehen möchte :)

    Liebe Grüße
    Vivian

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    das unterschreibe ich genauso! Durch den Film wurde wirklich suggeriert, dass Ana die Sachen nur aus Liebe tut und es daher schon in einer Form an Missbrauch grenzt, auch wenn sie es im Buch angeblich gerne macht.
    Es gibt doch so viele tolle Bücher, warum stehen die Leute auf solch einen Schwachsinn?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen