Samstag, 14. Mai 2016

[Rezension] Zwei in einem Traum

Titel: Zwei in einem Traum
Originaltitel:
Dreamology
Autorin:
Lucy Keating
Reihe:
-
Verlag:
One
ISBN:
3846600229

Hier geht's zur Leseprobe!
Schon seit ihrer Kindheit träumt Alice immer von einem Jungen in ihrem Alter: Max. Mit ihm erlebt sie in ihrem Träumen allerlei Abenteuer - und die beiden verlieben sich auch.
Als Alice mit ihrer kleinen Familie umzieht, glaubt sie ihren Augen kaum zu trauen: Ihr Max, der Junge aus ihrem Träumen, ist an ihrer Schule! Leider ist der reale Max nicht nur ganz anders, als ihr Traumtyp, sondern er hat auch noch eine Freundin! Aber Alice ist sich sicher: Auch wenn er so tut, als kenne er sie nicht, er ist ihr Max!

Das Buch stand schon ewig auf meiner WuLi. Ich habe das Buch mal über Goodreads entdeckt und der Klappentext hat mir gleich total zugesagt. Leider kann er nicht ganz halten, was er verspricht ...

Als Erstes mal zu dem Positiven: Die Geschichte ist ziemlich neu. Wir haben hier ein Mädchen, dass in ihren Träumen immer wieder den gleichen Jungen sieht - und das schon seit Jahren. Die beiden sind auch ineinander verliebt. In ihren Träumen sind die beiden ein Paar, das alles erleben kann.
In der Realität sieht es so aus, dass Alice single ist. Ja, schließlich kann kein Mann an ihren Max rankommen. Bis sie umziehen muss und auf Max trifft. Der Max an ihrer neuen Schule heißt nicht nur so, wie ihr Traumboy, sondern er sieht auch genau so aus. Nur, dieser Max scheint Alice nicht zu kennen. Ist er vielleicht doch nicht ihr Traummann?

Der erste Teil der Story dreht sich dann darum, dass Alice rausfinden will, ob es sich wirklich um Max handelt. Das ist wirklich ganz nett. Ich finde ja Oliver - ebenfalls ein neuer Mitschüler von Alice - toll. Er ist ein kleiner Rebell und richtig witzig - im Gegensatz zum miesepetrigen Real-Max.
Die Story zieht sich ab ungefähr der Hälfte dann aber sehr. Das Buch hätte man locker auf 150, wenn nicht auf 100 Seiten auch erzählen können. Die Story war echt süß, aber wie gesagt, dadurch, dass die Geschichte so gestreckt wird, geht viel von dem Charme verloren.

 Das Cover ist dieses Mal nicht so mein Fall. Die zwei Figuren - besonders der Typ, der irgendwie komisch aussieht - passen einfach nicht so recht. Vielleicht liegt das auch an diesem lila Hintergrund. 



"Zwei in einem Traum" ist eine süße YA-Story, die sich aber in der zweiten Hälfte extrem zieht.


Vielen Dank an one für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen