Sonntag, 13. August 2017

[Rezension] Stormheart 01 - Die Rebellin


Titel: Stormheart - Die Rebellin
Originaltitel: 
Roar
Autorin:
 Cora Carmack
Übersetzerin:
Birgit Salzmann                                                      Reihe: 1 von 3
Verlag: 
Oetinger
ISBN:
978-3-86274-928-7















Prinzessin Aurora wird einmal die Königin über das Reich Pavan sein. Ihre wichtigste Aufgabe ist es dann, das Land vor den gewaltigen Stürmen zu beschützen, die das Land regelmäßig bedrohen. Und da ist das Problem: Aurora beherrscht kein Fünkchen Sturmmagie, weshalb ihr als letzter Ausweg nur die Heirat mit Prinz Cassius zu sein.
Bald findet Aurora - Rora - heraus, dass Cassian nicht der ist, der er zu sein scheint. Aber nicht nur er hat Geheimnisse. Als sich Rora "undercover" einer Gruppe Sturmjäger anschließt, findet sie erschreckende Wahrheiten heraus ...


Auf "Stormheart" habe ich mich schon lange gefreut. Von der Autorin kannte ich schon die New-Adult-Reihe um "Losing it". Diese war zwar nicht so besonders, aber dafür hörte sich dieser High Fantasy Story um so interessanter an. Leider merkte ich bald, dass das Buch eher nichts für mich ist ...

Mein größter Kritikpunkt ist Aurora. Oder Rora und die Männer. Aurora hat Stimmungsschwankungen der Extraklasse; ändert andauernd ihre Meinung - andere Meinungen akzeptiert sie eigentlich nicht. Findet sie ihren Verlobten Cassius im ersten Moment noch gefährlich, ist sie bald hin und weg von ihm. Innerhalb weniger Seiten beziehungsweise Minuten. Dieses Hin und Her zwischen Rora und Cassius zieht sich dann solange, bis der Sturmjäger Lock auftaucht. Leider ist Lock keine Verbesserung; er ist ein blasser und langweiliger Charakter. Oh, und nun geht es ständig zwischen Lock und Rora - oder inzwischen Roar - hin und her.
Das Buch wird auch mal aus Cassius und Locks Sicht erzählt und oh mann ... Bei Cassius musste ich mich schon teilweise fremdschämen, weil der gleich so hin und weg von Rora war.
Beide Männer sind so etwas von besitzergreifend, dass es richtig eklig war. Ich hoffe, dass Aurora im zweiten Teil etwas mehr Rückgrat zeigt und den beiden (oder zumindest ihren wirklichen Love Interest) mal ordentlich den Kopf wäscht.
Meine Befürchtung ist auch, dass es in Band 2 eine intensive Dreiecksgeschichte gibt, die mir die letzte Leselust zerstören könnte.

Ja, richtig gelesen: Leselust. Ich habe nämlich schon noch vor Band 2 zu lesen. Das liegt daran, dass mir das Konzept mit den Stürmen gefallen hat. Das war mal etwas Neues, das ich so noch nie gelesen habe. Darum ist meine Bewertung auch dementsprechend positiver ausgefallen.


Beim Cove bin ich ja etwas zwiegespalten: Zwar trägt Aurora so eine Krone in der Geschichte, aber da fällt mir eindeutig das dazu passende Kleid.


Für Fans von "Throne Of Glass" oder "Das Reich der Sieben Höfe" ist Stormheart sicher ganz nett zu lesen.

"Die Rebellin" war für mich kein besonders guter Auftakt der "Stormheart"-Trilogie. Die Männer um Aurora und die Prinzessin selbst haben die interessante Storyline leider negativ beeinflusst. Ich hoffe sehr, dass alle Drei im zweiten Band der Trilogie eine Entwicklung durchmachen.




Vielen Dank an den Oetinger Verlag für das Leseexemplar!

1 Kommentar:

  1. Bei mir waren auch die Stürme ganz entscheidene Faktoren, ansonsten wäre meine Wertung (4 von 5) wesentlich schlechter ausgefallen :D

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen