Sonntag, 29. Dezember 2013

[Rezension] Alice im Zombieland

Titel: Alice im Zombieland
Originaltitel: Alice in Zombieland
Autorin: Gena Showalter
Verlag: Darkiss (MIRA)
ISBN: 3862789861

Hier geht's zur Leseprobe!














Alice Bell hielt ihren Vater immer für verrückt - bis zu ihrem 16. Geburtstag, an dem Monster ihre ganze Familie auslöschen. Die Waise zieht zu ihren Großeltern und wechselt somit auch auf eine neue Schule. Schon am ersten Tag begegnet sie den geheimnisvollen Cole.
Doch Ali wird immer mehr von komischen Visionen geplagt und sie sieht grauenhafte Kreaturen herumschleichen ...
Ihr Vater war nicht verrückt. Er konnte die Zombies ebenfalls sehen.


Ich war wahnsinnig gespannt auf dieses Buch. Die Romane von Darkiss haben mir bis jetzt großteils ziemlich gefallen und die Idee klingt ja auch wirklich toll. Leider wurde mir bei diesem Buch wieder bewiesen, dass Gena Showalters Bücher und ich nie wirklich Freunde werden würden.

Wie schon gesagt, die Idee an sich ist ganz gut: Ein Mädchen verliert ihre Eltern und ihre geliebte kleine Schwester bei einem Zombieangriff. Sie verbündet sich dann mit einem heißen Kerl, der sie ebenfalls sehen kann, und jagt Zombies.

"Alice im Zombieland" hat nicht viel mit der eigentlichen Geschichte zu tun, außer vielleicht den Namen der Hauptprotagonistin, die weiße Kanninchen-Wolke, die den Vorfall irgendwie ankündigt und vielleicht sollte Cole mit seinem Baseball-Cap der verrückte Hutmacher sein. Natürlich ist die Geschichte genauso abgedreht, wie die ihrer Namensverwandten.

Ich konnte mich absolut nicht mit Alice - Ali - Bell als Hauptcharakter anfreunden. Sie war mir einfach zu ... Kennt ihr das, wenn ihr gleich von Anfang an ahnt, dass ihr einfach nicht mit einem Charakter klar kommt? Das war hier leider der Fall. Schon im ersten Kapitel wusste ich, dass mir Alice nicht gefallen würde. Irgendwie war sie mir zu stereotyp. Einen Chara wie sie trifft man in beinahe jeden Young-Adult-Fantasy-Roman: Das flippige Mädchen freundet sich gleich mit ihr an, auf den heißesten Typ der Schule wirft sie schon am ersten Tag ein Auge, er natürlich auch, sie ist hübsch, ein klein wenig schüchtern, aber auch schlagfertig und etwas besonderes.
Vielleicht sollte ich echt mal das Genre wechseln ...

Ich hab schon viel Positives über das Buch gehört und ich will das Buch jetzt auch nicht als totalen Flop darstellen. Es hat mir einfach nicht so gut gefallen, da es trotz dem Zombie-Thema viel zu stereotyp war und ich einfach nicht mit den Charakteren klar kam. Ich konnte einfach keine Verbindung mit ihnen aufbauen und habe mich durch die Seiten gequält.


Das Cover ist einfach wahnsinniges schön. Eins der schönsten, stimmigsten und passendsten Cover, die ich je auf einem Buch gesehen habe. Selbst die Überschridten sind nicht so langweilig wie in anderen Bücher und spielen auf die andere Alice an.


                                                       

Wie gesagt, das Buch ist so typisch YA-Fantasy udn mir hängt es langsam zum Hals raus, aber wer immer noch gerne solche Geschichten liest, sollte mal einen Blick reinwerfen ;)



 Die Idee an sich war gut, das Cover ist wunderschön und es gibt genügend Leute, die das Buch gut finden. Obwohl ich ziemlich viel Kritik hatte, bekommt das Buch gerade noch 3 Herzen von mir.


Band 2: Rückkehr ins Zombieland
Erscheinungsdatum: 1. Juli 2014



 Vielen Dank an den Mira-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Das Cover ist schön :) tolle rezi auch wenn ich das Buch mir wahrscheinlich nicht kaufen werde.
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin mal gespannt, wie mir das Buch gefällt, denn es müsste in den nächsten Tagen in meinem Briefkasten landen, da ich es bei Blogg dein Buch gewonnen habe :)
    Ich finde es hört sich interessant an und das Cover sieht wirklich toll aus :)
    Tolle Rezi :)
    LG Jana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Terii,
    Die Rezi hab ich nur schnell überflogen, weil das Buch gestern bei mir einziehen durfte.
    Schade, dass du nicht ganz so begeistert warst, wie manch anderer. Ich bin mal gespannt, wie es mir gefallen wird.

    LG aus dem Lesetagebuch,
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  4. Ach, Teresa :D So wie das klingt, werde ich das auch nicht mögen :( *schnief*

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, ich werd es gar nicht mehr lesen - mich ärgert schon dieser erzwungene Vergleich zu Alice im Wunderland und dann hat es damit gar nichts zu tun. Wie soll ich diese Vorstellung nur aus meinem Kopf bringen? Und auch so hört es sich nicht so an, als müsste ich es unbedingt haben...

    AntwortenLöschen
  6. Danke für diese tolle Rezension. Ich denke, dass ich dem Buch trotzdem eine Chance geben werde. Habe deinen Blog gerade erst entdeckt und bin hellauf begeistert :)) <33

    AntwortenLöschen