Samstag, 24. Mai 2014

[Rezension] True 01 - Wenn ich mich verliere

Titel: True - Wenn ich mich verliere
Originaltitel: True
Autorin: Erin McCarthy
Verlag: LYX
ISBN: 3802593901

Hier geht's zur Leseprobe!





Auf einer kleinen "Party" rutsch der 20-jährigen Rory, nach einem vereitelten Übergriff auf sie versehentlich heraus, dass sie noch Jungfrau ist. Ihre zwei besten Freundinnen wollen ihr deshalb mit dem attraktiven Tyler helfen, der Rory zudem noch auf der Party gerettet hat.
Als Rory erfährt, dass ihre Freundinnen ihm Geld geboten haben, dass er sie entjungfert, hat sie natürlich schon längst Gefühle für den tätowierten Kerl entwickelt.


"True" war wieder eins der New-Adult-Bücher, die ich einfach aus Neugier lesen musste. 

Bis ungefähr zur Hälfte ist das Buch echt gut!
Ich mochte Rory sehr. Sie war zwar ein bisschen prüde, aber ich fand es sehr verständlich, warum sie noch Jungfrau ist. Sie hatte halt ihre kleinen Eigenarten, war ein bisschen überfordert mit solchen Emotionen und sehnte sich nach Romantik. Da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, fand ich ihre Art wirklich nachvollziehbar und ihre Witze auch ganz lustig.
Tyler war ebenfalls ein Charakter, den ich irgendwie mochte. Er ist natürlich kein Bad-Boy. Er ist einfach ein Kerl, der sich nicht bindet und oft Sex hat. Er verhindert einen sexuellen Übergriff auf Rory und er kümmert sich rührend um seine Brüder, die unter seiner drogenabhängigen Mutter leiden. Er wird Rettungsanitäter. Ich meine - Hallo?! Warum nennt man so einen Kerl Bad-Boy? Wegen den häufigen Sex? Den Tattoos? Dem Intimpiercing (ja, das ist so eine Sache, die ich niemals verstehen werde, aber gut :D)?
Also konnte man sagen, dass ich Rory mochte, Tyler mochte und ich mochte auch Rory und Tyler gemeinsam. Ich fand auch Rorys Verhalten super, nachdem sie herausgefunden hat, dass ihre Freundinnen ihn bestochen haben. Achja, ihre Freundinnen mochte ich gar nicht, aber die waren mir einfach zu ... dumm. Auch wenn die ein paar Mal echt nette Sachen für sie gemacht haben.
Aber dann kam der Sex. Und dann, ab etwa der Hälfte des Buches wurde es so schlecht. Es wurde immer kitschiger.
Ich bin selber so alt wie Rory und ich würde nicht einmal denken, dass ich mit dem Kerl, mit dem ich jetzt zusammen bin, für immer zusammen sein werde. Und das nach dem ersten Mal Sex.
Ja, es wurde mir einfach zu schnell auf "Forever Together" und so gemacht. Rory, die vorher so süß war, weil sie Liebe und so etwas verwirrt hat, schwört Tyler dann dauernd die Liebe und verändert sich total. Auch Tyler wird dann noch schmusiger.
Bis zum Ende wurde es nicht mehr besser. Es gab zwar ein paar Szenen, die wirklich süß waren, aber wie gesagt, mit 20 so etwas schon zu denken, das finde ich einfach übertrieben.


Ich finde das Cover natürlich toll. Ich mag solche Pärchencover immer noch sehr :)
Und da lila eine meiner Lieblingsfarben ist ...
Warum das Buch übrigens "TRUE" heißt, kommt im Buch auch vor. Das fand ich auch sehr schön, was der Autorin da eingefallen ist.

Für Fans von New-Adult-Büchern wie "Rush of Love","Beautiful Disaster" und ähnlichen Romanen ist Erin Mc Carthys Buch sicherlich gut geeignet. Zu meinen Highlights des Genres gehört es allerdings nicht.


Bis zur Hälfte hätte das Buch 5 Herzen von mir bekommen, allerdings wird es ab Mitte wirklich kitschig und unglaubwürdig. Deshalb kann ich nur 3 Herzen für den ersten Band der Reihe vergeben.




Band 2: True - Weil dir mein Herz gehört
Erscheinungsdatum: 6. November 2014

 Vielen Dank an LYX für das Rezensionsexemplar!

Samstag, 17. Mai 2014

[Rezension] Callie und Kayden 02: Die Liebe von Callie und Kayden

Titel: Die Liebe von Callie & Kayden
Originaltitel: The Redemption of Callie and Kayden
Autorin: Jessica Sorensen
Verlag: Heyne
ISBN: 3453534573





Wegen den Ereignissen am Ende von Teil 1 ist Kayden in einer Psychiatrie wegen eines Selbstmordversuchs untergebracht. Callie kann das allerdings nicht wirklich glauben. Warum wollte er sich umbringen, nach dem die beiden ein Paar geworden sind? Warum wollte er auf diese Art verlassen?
Callie kehrt ins College zurück, aber ihre Gedanken sind bei Kayden.
Natürlich denkt dieser auch an Callie, das einzige Mädchen, bei dem er seine Schmerzen vergisst. Aber wie soll er mit einem so zerbrechlichen Mädchen zusammen sein, dass etwas viel besseres als ihn verdient hat?


Der zweite Teil von Callie und Kayden ist nun schon mein viertes Buch der Autorin. Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, weiß, dass ich eine Hassliebe zu New-Adult-Büchern hege, denn die meisten will ich einfach nur in die Ecke schmeißen. Die Bücher von Frau Sorensen jedoch bilden mit ein paar anderen grandiosen Werken eine Ausnahme.

Woran meine Liebe bei zu ihren Büchern kommt, ist aber eigentlich leicht zu erklären: Eine schöne Lovestory MIT Plot. Ja, richtig gehört. Denn wo bei anderen New Adult Büchern, sich ab einen gewissen Zeitpunkt sich alles nur noch um den Geschlechtsakt drehen zu scheint, geht es in diesem Büchern darum, wer man selber ist, wie man sich aus einer schier hoffnungslosen Situation selber befreit oder auch anderen Leuten zu vertrauen. Natürlich gibt es auch Sex, mehr als in Band 1, aber der wird nie geschmacklos oder unpassend lange beschrieben. Der Fokus liegt eindeutig auf der Liebesgeschichte und der Bewältigung der Probleme, die die beiden quälen.

Die Liebesgeschichte wirkt sehr real, ebenso wie die Probleme. Manchmal wollte ich ein paar Charaktere wirklich schlagen, würgen oder ähnliches. Aber das kommt im wahren Leben doch auch vor ;) Haltet unbedingt Taschentücher bereit, denn in dem zweiten Band wird mit der Dramatik auf keinen Fall gespart. Und endlich, endlich wird ein bisschen Klartext gesprochen.
Ehrlich, ich hab bei den beiden so viel mitgelitten ...

Die Nebencharaktere sind auch sehr gelungen, wobei mich die Autorin mit Violet immer neugieriger macht. Ich will endlich wissen, was mit ihr los ist! Auch über Seth und Grayson wird es ein Buch geben.


Das Cover ist zwar typisch NA, aber das Pärchen passt doch wunderbar zu den Callie und Kayden, oder?


Natürlich sollte man das Buch lesen, wenn man den ersten toll gefunden hat, zudem hat der ja mit einem wirklich bösen Cliff geendet.
Ansonsten, die Reihe ist empfehlenswert für Leute, die einen interessanten New Adult Roman lesen wollen, in dem es auch mal schön traurig zugehen darf.


Das Buch bekommt natürlich 5 Herzen, was anderes ist hier einfach nicht zu denken.




Band 1: Das Geheimnis von Ella und Micha
Band 2: Für Immer Ella und Micha
Band 3: Verführt - Lila und Ethan
Erscheinungsdatum: 14. Juli 2014


 

 Band 1: Die Sache mit Callie und Kayden
Band 3: Füreinander bestimmt -Violet und Luke

Erscheinungsdatum: 8. September



 Band 1: Nova und Quinton - True Love
Erscheinungdatum: 13. Oktober 2014
Band 2: Nova und Quinton -Second Chance

Erscheinungsdatum: 10. November 2014
Band 3: Nova und Quinton - No Regrets

Erscheinungsdatum: 8. Dezember 2014


 Vielen Dank an Heyne für das Rezensionsexemplar!

Mittwoch, 14. Mai 2014

[Rezension] Herz verspielt

 Titel: Herz verspielt
Originaltitel: Wild Cards
Autorin: Simone Elkeles
Verlag: cbt
ISBN: 3570309045

Hier geht's zur Leseprobe!

Derek Fitzpatrick wollte mit seinen Freunden nur einen kleinen Scherz auf der Abschlussparty machen, dass er deswegen gleich hochkant von der Schule geworfen wird, damit hat der attraktive Texaner nicht gerechnet.
Es kommt aber noch schlimmer: Seine Stiefmutter Brandy ist nicht nur schwanger, sie will auch mit Derek und ihrem Sohn Julian zurück nach Chicago. Derek, dessen Vater gerade mit der Navy unterwegs ist, bleibt nichts anderes übrig, als zu Brandis mürrischen Vater und ihrer Schwester Ashtyn zu ziehen.
Hach ja, Ashtyn! Seine "Stieftante" ist zwar eine heiße Braut, aber auch eine Footballspielerin, die Derek bei der ersten Begegnung gleich mit einer Mistgabel bedroht.
Wäre sie nur nicht so heiß!

Es ist schon wieder gut ein Jahr her, dass ich ein Buch von Simone Elkeles gelesen habe. Wer sich erinnert, weiß, dass mir "Nur ein kleiner Sommerflirt" nicht wirklich gefallen hat. "Herz verspielt" ist wieder mindestens genauso gut, wie ihre anderen Bücher. Für mich ist es ziemlich gleich auf mit "Du oder das ganze Leben" - eines meiner absoluten Lieblingsbüchern! :)

Es gibt kaum etwas, das ich an dem neuen Werk der Autorin auszusetzen zu habe. Na klar, ab und zu wird es ein klein bisschen kitschig, besonders am Ende, aber ansonsten ist ihr wieder mal ein kleines Meisterwerk gelungen.
Die Charaktere haben sich sofort in mein Herz gestohlen. Derek ist das, was man in den Jugendbücher als "Bad-Boy" bezeichnet: Ein netter Kerl, der halt gern vielen Frauen eine Freude macht. Er ist kein Arschloch, nur ein kleiner Bad-Boy. Man merkt das eigentlich sofort, denn er liebt seinen Stiefbruder Julian über alles und er ist sogar ein klein, klein, klein wenig nett zu seiner Stiefmutter Brandi, die nicht wirklich so helle ist ... Er hat einen großartigen Humor und fetzt sich ziemlich oft mit Ashytn.
Das Mädchen ist nicht weniger scharfzüngig. Sie ist weder knallhart noch zwartweich. Sie ist Footballerin, kann aber auch ziemlich feminin auftreten. Sie ist absolut genervt von ihrem "Stiefneffen". Warum muss er so unausstehlich sein? Und sexy? Aber vor allem unausstehlich.
Aber was soll's! Ashtyn hat einen tollen Freund, Landon, der zudem noch ein Footballspieler ist, wie er.

Ihr könnt euch vorstellen, dass diese Konstellation ziemlich viel Ärger bedeutet ;) Eifersucht, Liebe, Verzweiflung - Simone Elkeles mischt alles zu einem wirklich tollen Buch daran. Da Ashytn einige Teamkameraden hat, werden die nächsten Bücher wohl über ein paar ihrer Freunde handeln. Die Inhaltsangabe zu Teil 2 steht schon fest, aber aus Spoiler-Gründen lass ich das jetzt weg. Ich freue mich aber auf jeden Fall, Ashtyn und Derek in den nächsten Bänden wieder zu sehen!

Übrigens - das Buch wird wieder aus 2 Sichten erzählt.



Hm, ja. Zu den anderen Büchern der Autorin passt es auf keinen Fall mehr. Es ist viel größer und das Logo wurde auch geändert.
Das Cover an sich hingegen ist wieder sehr schön. Die beiden Models passen zu den Beschreibungen von Derek und Ashtyn. Ich finde es aber schade, dass der Footballspieler am rechten Ende fehlt (siehe englisches Cover).


Simone Elkeles Fans muss ich das Buch nicht ans Herz legen, da sie sich sicher schon ein Exemplar besorgt haben oder es zumindest demnächst vorhaben ;)
Das Buch ist gleichermaßen für Jugendliche als auch für Erwachsene geeignet, aber nur wenn man auf Fantasy verzichten kann und es romantisch und dramatisch mag.

Hm, ich war am überlegen, ob das Buch 5 goldene Sterne verdient hat. Ich meine, ich hab das Buch echt gesuchtelt und ich will noch mehr von Ashtyn und Derek lesen und -Argh! Nimm sie!
5 goldene Sterne!


Band 2: Herz verloren
Erscheinungsdatum: 9. März 2015



Vielen Dank an den cbt Verlag für das wunderbare Rezensionsexemplar!


Donnerstag, 8. Mai 2014

[Rezension] Obsidian - Schattendunkel


Titel: Obdisian - Schattendunkel
Originaltitel: Obsidian
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
ISBN:  9783551583314





Für Katy und ihre Mutter sollte der Umzug von Florida nach West Viginia ein Neustart sein, für die passionierte Buchbloggerin wird es aber gleich zu Anfang die Hölle: Ihr attraktiver Nachbar Daemon ist einfach nur ein Idiot! Seine Zwillingsschwester Dee ist total nett zu der "Neuen", aber ihr arroganter Bruder nervt Katy einfach nur pausenlos.
Die beiden Zwillinge haben aber ein Geheimnis - und das ist nicht von dieser Welt.


Hach ja, "Obsidian" war für mich eins der Must-Haves 2014. Allerdings lässt mich das Buch jetzt nach dem Lesen ziemlich gespalten zurück. Eins vorweg, die Rezension wird nicht allzu böse, weil ich mich trotz der nachfolgenden Jammerei auf Band 2 freue und ich irgendwie spüre, dass "Onyx" mir besser gefallen wird.

Was hat mich denn so am Buch gestört?
Es hat mich wirklich sehr stark an "twilight" erinnert. Angefangen von den Umzug von Florida, über die fröhliche überdrehte Schwester, einen Angriff auf Katy bishin zu einem gewissen Unfall mit einem LKW. Es gibt noch mehr Dinge, die mich an das Buch erinnert haben. Das war einfach too much für mich. Stellenweise kam es mir so vor, als würde ich eine twilight-Fanfiktion lesen ...
Katy hat nur zwei Pluspunkte bei mir sammeln können: Buchbloggerin und sie gibt Daemon oft Kontra, aber ansonsten ist nichts so wirklich in meinen Kopf hängen geblieben.
Daemon war der Bad-Boy und das Love-Interest, aber irgendwie fand ich ihn auch nicht so prickelnd als Hauptcharakter. Er sagte Katy oft, dass sie fern von ihm bleiben sollte, was sie natürlich nicht tat. Er rettete sie oft und dann zeigte er ihr, was für ein toller Alien er ist. Mehr war da auch nicht.
Dee hat mich stellenweise echt genervt. Zu perfekt und zu tugendhaft. Ohne irgendwelche Ecken und Kanten. Aber dafür gleich mal am Rumheulen. 
Zu dem gab es noch einige andere Charaktere, die Freunde und Bekannte sein sollten, aber die absolut austauschbar waren.

Das Buch bekommt trotz der Kritik 3 Sterne von mir und wisst ihr warum?
Erstens lässt es sich schnell weglesen.
Der Schlagabtausch zwischen Katy und Daemon ist stellenweise echt lustig. Auch die Szene, wo Daemon Katy gezeigt hat, wie das so mit seiner Anatomie ist war echt gut ;)
Das Ende und besonders die Beziehung zwischen Katy und Daemon zum Ende waren realistisch und absolut glaubwürdig.


Ehrlich gesagt, finde ich das englische Cover viel passender, weil das auf dem Cover dort einfach Daemon ist.
Die deutsche Version ist zwar auch nicht wirklich hässlich, aber der Typ auf dem Originalcover hat eindutig mehr Charme als zwei Shilloutten ;)

Wenn man es nicht so genau nimmt, dass man vieles schon aus anderen Büchern und besonders aus twilight kennt, dann sollte man es zumindest mal mit dem Buch probieren. Richtig schlecht ist es ja nicht.


Die ersten 4/5 des Buches bekommen von mir 2 Sterne, das grandiose Ende 4. Damit kommt unter dem Schnitt 3 Herzen raus.
Ich freue mich aber wirklich sehr auf den 2. Teil, den ich mit Sciherheit lesen werde!


 Vielen Dank an Carlsen für das Rezensionsexemplar!