Samstag, 14. September 2019

[Rezension] Black Wing 01 - Im Zeichen des Raben

Titel: Im Zeichen des Raben
Originaltitel: Black Wing
Autor: Ed McDonald
Reihe: Band 1 von 3
Verlag: blanvalet


Ryhalt ist ein Söldner. Aber kein gewöhnlicher Söldner. Er ist der Hauptmann der Schwarzschwingen. Sind diese gefürchtet? Nein. Eigentlich erledigen die Unglücklichen nur die Drecksarbeit für die anderen.
Als Ryhalt seine Jugendliebe wieder trifft, will er sich für sie - und für sein Glück auf ein Leben mit ihr - ändern. Aber die Götter wollen das verhindern ...

Ich habe "Im Zeichen des Rabens" schon vor Monaten gelesen - und die Rezension immer rausgeschoben, weil ich einfach nicht wusste, was ich schreiben sollte. Versteht mich bitte nicht falsch. Das Buch ist nicht schlecht. Aber ich habe ein Genre entdeckt, dass (zumindest momentan) nichts für mich ist: Dark Fantasy.

Das war mein erster Ausflug in die Dark Fantasy ... Obwohl: Ich habe schon mal Stepehen Kings "Dark Tower"-Trilogie gelesen. Zumindest 40 Seiten. Weiter habe ich es nicht geschafft. 
Bei diesem Buch hatte ich ein ähnliches Problem. Aber ich habe es gelesen. Auch wenn es extrem lange gedauert hat und mich in eine kleine Leseflaute befördert hat.

Doch nun endlich mal zum Buch: Das Buch schreibt "Dark Fantasy" groß. Es gibt viele brutale Kämpfe - aber noch mehr wird derb geflucht. Fluchen ist okay, aber manche Sachen waren ein bisschen übertrieben - meiner Meinung nach. Ryhalt flucht und säuft, säuft und flucht. Stellenweise war das einfach zu viel und hat den Interessanten Plot über mordende Untote etwas überschattet. 

Also, wie gesagt: Ich habe mich in ein neues Genre getraut - und einfach festgestellt, dass es noch nichts für mich ist. Vor ein paar Jahren hatte ich ein ähnliches Problem mit High-Fantasy - und jetzt ist es eins meiner liebsten Genres!

Natürlich fällt es mir auch schwer das Buch zu bewerten:
Ich fand es toll, dass der Charakter ein total Anti-Held ist - auch wenn es manchmal übertrieben dargestellt wird und der Plot dadurch total in den Hintergrund rückt.
Wenn ihr Dark-Fantasy mögt: Greift zu! Es ist wirklich ein tolles Buch, was ich aus den Rezensionen der anderen Leser*innen entnehmen kann. 


Vielen Dank an blanvalet für das Rezensionsexemplar!