Mittwoch, 30. Dezember 2015

[Rezension] Missing Girl 01 - Verschollen

Titel: Missing Girl - Verschollen
Originaltitel:
Vanished
Autorin:
E. E. Cooper
Reihe:
Band 1 von ?
Verlag:
Harper Collins ya! (Mira)
ISBN:
395967015X





Die 17-jährige Kalah hat es endlich geschafft: Beth und Britney, die wohl beliebtesten Mädchen der High-School, sind jetzt ihre Freundinnen. Obwohl ... Zu Beth verbindet Kalah etwas viel Innigeres als bloße Freundschaft, ob beth trotz ihres Rufs als Herzensbrecherin auch wirklich etwas für sie empfindet?
Am Abend ihres 18. Geburtstag will Kalah mit Beth reden, doch sie taucht nicht auf ihrer eigenen Party auf. Wie es aussieht ist Beth einfach abgehauen ... Oder etwa nicht?

Ab und zu habe ich Lust auf einen Jugendthriller. Ich bin kein Krimi-Fan und bei den erwachsenen Thrillern kommt mir echt das Grausen, aber ab und zu darf es ein Thriller für das eher jugendliche Publikum sein.

"Missing Girl" ist genau so aufgebaut, wie ich mir einen guten Thriller vorstelle: Am Anfang gibt es ein Vorgeplänkel, wo man Kalah, Britney und Beth kennenlernt. Hier fiel mir gleich mal schwer, Beth und Britney auseinander zu halten. Die Namen sind sich nicht wirklich ähnlich, aber sie beginnen zumindest mit einem B und beide sind wirkliche B****** - und hey, sie nennen sich ja auch selber so. Aber in einem Jugendthriller brauche ich keine all zu sympathischen Charaktere. Mir geht es viel mehr um den Rätselspaß ;)
Und dann gibt es noch Kalah. Hm, keine Ahnung wie ich unsere Hauptprotagonisten finden soll. Ich finde es interessant, dass sie homo/bisexuell ist, aber ich kann  weder die Beziehung zu Beth noch zu ihrem Freund nachvollziehen. Beth war mir einfach zu zickig, launisch und zu melodramatisch. Keine Ahnung, wie man sich in so jemanden verlieben kann. Ihr Freund, dessen Name mir leider entfallen ist, tat mir leid. Er war wirklich süß und ich hätte mir echt gewünscht, dass sie Beth vergisst.
Aber wie gesagt, die Charas sind mir hie rnicht so wichtig. Natürlich gibt es nicht die volle Punktzahl aufgrund der unsympathischen Truppe, aber die Storyline hat mich unterhalten, denn Beths Verschwinden löst etwas aus. Es gibt Gerüchte, dass sie etwas mit Britneys Freund hatte, was sich dann nicht bewahrheitet - und dann verschwindet noch jemand. Eine Leiche wird gefunden. Und jemand kehrt zurück ... Ist etwas kryptisch, oder? Sorry, sonst wäre es zu spoilerhaft. Ich kann nur sagen, dass mich ein paar Wendungen überrascht haben und das Ende ... Die Autorin hat einen fiesen Cliffhanger geschrieben. Ich bin gespannt, wie sich das im nächsten Band auflöst. Ich habe nur vage Vermutungen über das, was wirklich passiert ist.


Das Cover ist hübsch, aber für mich kein Blickfang. Außerdem finde ich, dass man  nicht auf den ersten Blick erkennt, dass es ein Jugendthriller ist ...

Magst du "Pretty Little Liars" oder bist generell ein Fan von Sara Shepard oder den Thriller von Krystyna Kuhn? Dann könnte "Missing Girl" was für dich sein :)

Ich vergebe 4 von insgesamt 5 Herzen.




Vielen Dank an den Harper Collins für das Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Huhu,

    das Buch muss auch bei mir noch dringend gelesen werden. Aber da ich auch PLL mochte, wird's schon passen :)

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallöle,

    beim Cover kann ich dir nur zustimmen - mit einer Rezi über einen Thriller habe ich nicht gerechnet. :D

    Hört sich aber ganz nett an, wäre vielleicht mal ein Anfang für mich im Bereich Jugendthriller ^^

    Liebe Grüße,
    Nele

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    Ich wollte dir nur Bescheid geben das ich dich für den Liebster Blog Award nominiert habe :)
    Schau doch einfach mal bei mir vorbei , dort kannst du auch nachlesen wie das ganze funktioniert.
    liebe grüße ❤

    AntwortenLöschen