Dienstag, 6. Juni 2017

[Manga-Rezension] Kamo 01 - Pakt mit der Geisterwelt


Titel: Kamo - Pakt mit der Geisterwelt
Autorin: Ban Zarbo
Reihe: 
1 von 3
Verlag: Tokyopop
ISBN:
 3842027907
Hier gehts zur Leseprobe!



Der junge Kamo hat wegen eines Herzfehlers nicht mehr lange zu leben. Sein starker Lebenswille ruft jedoch den Geist Crimson auf den Plan, der Kamo einen verführerischen Pakt anbietet: Der Junge bekommt von dem Geist Lebenskraft, damit er 12 Geister fangen kann, die Crimson benötigt, um wieder ein Mensch zu werden. Kamo lässt sich auf den Deal ein, ohne recht zu bedenken, wie mühsam und gefährlich die Geisterjagd werden kann.

"Kamo" war einer der Mangas von Tokyopop, auf die ich mich total gefreut habe. Die Beschreibung klang gut und die Leseprobe war auch nach meinem Geschmack. Oh, klingt das jetzt so, als käme ein fettes "Aber"? Das kommt jetzt aber nicht, da "Kamo" meine Erwartungen wirklich erfüllt hat.
Ich will und kann eigentlich nicht so viel zum Inhalt sagen, schließlich ist das jetzt mal Band 1. Ich finde die Story über die Geisterjagd auf jeden Fall interessant. Die Geister haben besondere Kräfte, so kann Crimson, Kamos "Partner", verschiedene Tricks mit der Flöte und ihr erster Gegner, der Geist Thunderbolt, beherrscht Blitze. So kommt noch mehr Schwung in die Sache rein.
Die Charaktere sind allesamt super gelungen, wobei ich mich nur zu Kamo richtig etwas zu sagen traue, da noch unklar ist, wie sich die anderen entwickeln ;) Kamo ist ein richtig sympathischer Hauptcharakter, der jetzt, nachdem er keine Herzprobleme mehr hat, lieber den ganzen Tag Sport machen und Burger essen würde. Doch Kamos Zeit ist nur geliehen und deshalb muss er sich den Geistern stellen. Crimson ist auch noch ziemlich zwielichtig, so bin ich mir sicher, dass er irgendeinen Plan hinter der Geisterjagd hat. Dass er nur wieder ein Mensch werden will, kann ich nicht glauben. Auch Shokola, die Kamo bei seiner ersten "Mission" trifft, scheint einige Geheimnisse zu hüten, obwohl ich denke, dass sie auf der Seite von Kamo - nicht von Crimson - ist. Aber ich lasse mich gern überraschen.

Tja, was gibt es noch zu sagen? Die Story ist top und auch die Zeichnungen finde ich super. Besonders die Chibis bei den Kapitelanfängen und -enden. Ich stehe einfach so auf Chibis.

Übrigens: Dem Manga liegen tolle Karten über die Geister bei :D Und wenn es mich nicht täuscht, kostet der Manga gerade unter 5 Euro. Also, was hindert euch daran, den zu schnappen? ;)

"Kamo" ist ein MUSS für Shonen-Fans. Ich würde es besonders Fans von Death Note, Noragami oder Bleach empfehlen. 

Ich kann nur 5 von 5 Herzen vergeben!






Vielen Dank an Tokyopop für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen