Mittwoch, 8. Oktober 2014

[Rezension] House of Night - Kalona's Fall

Titel: Kalonas Fall
Originaltitel: Kalona's Fall
Autorin: Kristin und P. C. Cast
Verlag: FJB
ISBN: 3841422233

Hier geht's zur Leseprobe!










Vor langer, langer Zeit erschuff die Erde zwei Gefährten für die Göttin Nyx: Erebos, der Sohn der Sonne und Kalona, der Sohn des Mondes. Zu zweitem fühlte sich die Göttin schon immer besonders hingezogen und Kalona sich auch zu ihr, aber er ist eifersüchtig auf seinen Bruder.
Und irgendwann wird Kalona verbannt ...

Ja, ich weiß, dass viele von euch bei House of Night nur noch die Augenverdrehen. Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Story irgendwie gefällt, nur nicht wenn Zoey oder eine ihrer Freunde am erzählen sind. Deshalb wollte ich auch die Kurzgeschichte zu Kalona lesen. Ich meine, er war sehr lange neben Neferet der Antagonist, zeigte aber in den letzten Bänden seine bessere Seite. Besonders das bei Rephaim gefiel mir :)

Doch nun zur Geschichte. Es hat etwas von einer Schöpfungsgeschichte, denn am Anang wird erzählt wie die Welt, die Anderwelt und die Götter erschaffen wurden. Irendwann gibt es nur noch eine Göttin, die geblieben ist, nämlich Nyx. Die Erde liebt sie sehr und deshalb bekommt sie zwei Gefährten: Kalona und Erebos. Doch die beiden müssen sich erst in Prüfungen beweisen, dass sie es würdig sind ihrer Göttin in der Anderwelt zu dienen.
Das ist auch schon grob alles was sich auf den knapp über 200 Seiten abspielt. Man bekommt eine sehr "junge" und kindliche Nyx zu lesen, einen eifersüchtigen Kalona und einen heldenhaften Erebos. Mit letzterem komme und werde ich einfach nie klar kommen. Er ist mir zu perfekt ... Kalona gefiel mir schon viel besser, weil er einfach diese weilde Seite hat und Fehler macht. Nyx war mir wie gesagt teilweise einfach zu kindlich. Erst später bekommt man einen Blick auf die Göttin, die sie in den House of Night-Bänden ist.

Was ich sehr schade fand, war, dass man nichts von Kalona liest, als er auf der Erde sein Unwesen trieb. Na klar, in den House of Night-Bänden wird geschildert, wie er zerstörte, vergewaltigte und dann aufgehalten wurde, aber mich hätte schon wahnsinnig interessiert, was er dabei gefühlt hat - außer rasender Wut.
Dafür liest man aber etwas über die Entstehung der Vampyre und das ist ja auch etwas, oder? ;)



Das Cover gefällt mir sehr gut und passt zu den Bändne der Reihe, ABER das wirklich schöne sind die Zeichnungen im Inneren des Buches! Das ist wirklich toll gelungen!

Ich empfehle die Kurzgeschichte Fans von House of Night weiter, die lesen wollen, warum Kalona so einen Groll auf Erebos hegt und wie er früher seine Göttin geliebt hat. Wie gesagt, von dem eigentlichen Fall bekommt man nicht so viel mit.

Ich vergebe gute 4 Herzen für die Geschichte.


Vielen Dank an FJB für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Das wäre wohl auch ein Buch für mich. :o)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen