Montag, 25. Dezember 2017

[Manga-Rezension] Bungo Stray Dogs 01


Titel: Bungo Stray Dogs
Story:
Kafka Asagiri
Zeichnungen: Sango Harukawa
Reihe: 
1 von ? (Stand: 14)
Verlag:
Egmont Manga
ISBN: 
978-3-7704-9561-0



Atsushi steht kurz vor dem Hungertod. Er wurde aus dem Waisenhaus geworfen und weiß natürlich nicht, wo er hin soll. Er entschließt sich den nächstbesten Passanten zu überfallen; doch dieser fällt von der Brücke in einen Fluss. Atsushi rettet ihn, aber der Gerettete - Dazai - ist ihm nicht dankbar: Dazai wollte sich nämlich umbringen!
Und das ist nicht alles: Dazai gehört dem Büro der wehrhaften Detektive an, welche mit ihren besonderen Fähigkeiten außergewöhnliche und brutale Fälle übernehmen. Gerade suchen die Detektive nach einem weißen Tiger, der Menschen verschlingt - und Atsushi soll ihnen helfen!

Dass ich den Manga "Bungo Stray Dogs" lesen würde, stand für mich seit der Bekanntgabe, das er endlich auf Deutsch erscheint, fest. Der Manga und der Anime haben einen kleinen Hype in Japan ausgelöst, den ich unbedingt auf den Grund gehen wollte.

Und ja, ich kann den Hype verstehen! "Bungo Stray Dogs" ist ein sehr außergewöhnlicher Manga. Das liegt daran, dass er so eigen ist: Er ist humorvoll, teilweise auch brutal, dann wieder abgedreht und auch leicht melancholisch. Natürlich gibt es auch Action und einen Feind, der allmächtig erscheint. Die Wendungen sind überraschend, man weiß echt nicht, was als nächstes passiert. Das ist meiner Meinung nach der größte Pluspunkt des Mangas: Durch diese Unvorhersehbarkeit will man einfach immer weiterlesen.

Die Charaktere sind - wie die Story - abgedreht: Wir haben da Atsushi, der aus dem Waisenhaus geschmissen wurde. Er hat wenig Selbstbewusstsein, fühlt sich total nutzlos - aber er hat ein Geheimnis von dem er selbst nichts weiß, ihn aber interessant für die wehrhaften Detektive macht.
Auch Dazai hat einen - liebevollen - Schaden. Ständig labert er von Selbstmord und versucht sich immer wieder umzubringen - mit wenig Erfolg. Manchmal muss er sogar von seinen Selbstmordversuchen - auf eigenen Wunsch - gerettet werden. Oh, und er fragt gern schöne Frauen, ob sie mit ihm in den Tod gehen wollen.
Es gibt noch viele weitere Charaktere im Büro, die alle besondere Kräfte haben: Von Schnee herzaubern bis Waffen aus Papier erschaffen ist alles dabei.

In Band 1 passiert eigentlich noch nicht so viel. Man lernt die Charaktere kennen und trifft auf die Mafia, welche als Gegenspieler des Büros agiert.

Übrigens: Der Erstauflage liegt ein cooles Notizbuch bei und jedem Band ein Charakter Sheet.

Ich muss sagen, dass mich der Manga an "Black Butler" in unserer Zeit erinnert: Besondere Fähigkeiten, schräger Humor, unerwartete Wendungen ...

Ich kann den Manga nur empfehlen!






Band 2 ist bereits erschienen!
Band 3 erscheint am 1. Februar 2018
Band 4 erscheint am 4. April 2018
Band 5 erscheint am 6. Juni 2018
Band 6 erscheint am 2. August 2018

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.