Samstag, 28. April 2018

[Rezension] Fuchs und Feuer 01 - Die dunkelsten Sterne des Himmels

Titel: Fuchs und Feuer - Die dunkelsten Sterne des Himmels
Originaltitel: 
Even The Darkest Stars
Autorin:
 Heather Fawcett  
Reihe: 
1 von ?
Verlag: 
Oetinger
ISBN: 
978-3-7915-0072-0









Die junge Kamzin soll die nächste Schmanin im Dorf werden. Das passt ihr aber gar nicht: Sie will lieber selbst die Berge besteigen, so wie es ihre verstorbene Mutter getan hat. Als der berühmteste Entdecker des Reiches – River Shara – in Kamzins Dorf auftaucht, sieht sie ihre Chance fast gekommen. Doch ausgerechnet ihre Schwester Lusha soll River zur Spitze des Mount Raksha begleiten. 
Am nächsten Tag ist Lusha allerdings verschwunden – und mit ihr Rivers Begleiter. 

Warum hat die pflichtbewusste Lusha das getan? Was befindet sich an der Spitze des Mount Raksha? 


"Fuchs und Feuer" – bzw. das englischsprachige Original "Even the darkest stars" war letztes Jahr in meiner FairyLoot enthalten. Bevor ich mich dem englischen Buch widmen konnte, ist nun auch die deutsche Version erschienen. Nun, da ich das Buch gelesen habe, verstehe ich, warum das Buch für die Box ausgewählt worden war. Es ist einfach nur ein geniales Fantasy-Buch, dass ein ganz neues Setting beinhaltet!

Die Charaktere fand ich sehr sympathisch. Ich mag die aufbrausende Kamzin, die gerne mal von Fettnäpfchen in Fettnäpfchen stolpert, aber eben sehr mutig und loyal ist. Ihr bester Freund, der sehr begabt in Sachen Magie ist, begleitet sie – aus Freundschaft oder ist da etwa mehr? Und dann gibt es noch River Shara, der unglaublich charismatisch ist, aber dessen Beweggründe immer etwas im Dunklen liegen. Obwohl Kamzin hin und wieder Zweifel an ihm hat, beginnt sie etwas für River zu empfinden ... 

Obwohl sich das Buch stellenweise etwas zieht, fand ich den ganzen Plot um das Besteigen des Mount Raksha interessant. Kamzin, River und Kamzins bester Freund Tem werden mit zahlreichen Gefahren konfrontiert: Neben der unberechenbaren Natur, gibt es noch rachsüchtige Geister, mächtige Hexen, listige Feuerdämonen und vieles mehr.
Und das Ende! Das Ende war mitunter das Beste am Buch, da ich so etwas nicht geahnt habe. Ich hoffe doch sehr, dass Band 2 bald nach englischen Termin auch bei uns erscheint, weil ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht!

Ich finde das Cover noch anziehender, als das englische. Der Fuchs - übrigens Kamzins Vetrauter –  sticht richtig hervor.

Das Buch ist für High-Fantasy-Fans geeignet, aber auch für diejenigen, die gerne mal ein Fantasy-Buch lesen wollen, dass ein ausgefalleneres Setting hat.

"Fuchs und Feuer" hat meine Erwartungen übertroffen! Es gab zwar stellenweise einige Längen, aber das Setting und die sympathischen Charakteremachen das wieder wett.




Vielen Dank an den Oetinger Verlag für das Leseexemplar!

1 Kommentar:

  1. Eine tolle Rezi! Ich hatte das deutsche Buch in einer Buchbox und bin bisher noch nicht zum lesen gekommen, aber deine Rezi macht richtig Lust auf das Buch :)!
    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.