Donnerstag, 29. März 2018

[Manga-Rezension] Beasts of Abigaile 03

Titel: Beasts of Abigaile
Autorin: Spica Aoki
Reihe:
3 von ?
Verlag: Tokyopop
ISBN:
 978-3-8420-4183-7
Nina wurde ausgerechnet ihr Parfüm gestohlen, welches sie benutzt, damit die Loup-Ga auf Abigaile sie nicht als Mensch erkennen. Nina weiß noch nicht, dass Eva hinter all dem steckt. Wie alle anderen Wölfe hasst sie die Menschen. Nina soll beweisen, dass sie anders ist und das geht nur auf eine Weise: Wenn sie für Pohs Bilder Froma-Rosen pflückt - aber das ist lebensgefährlich ...

Einer meiner Überraschungshits 2017 war die Manga-Reihe "Beasts of Abigaile" von Aoki Spica. Eigentlich wollte ich mir Band 1 damals gar nicht kaufen, weil er zu süß und knuffig aussah - aber dann war eine Shoco-Card (in der ausverkauften(!) Erstausgabe) dabei und ich stehe auf diese Plastikkarten. Zum Glück habe ich das getan, denn "Beasts of Abigaile" ist nun einer meiner Lieblingsmangas ...

Im dritten Band droht Ninas Geheimnis - dass sie eigentlich ein Mensch ist - ans Licht zu kommen. Auf Abigaile gleicht das einem Todesurteil. Die anderen Loup-Ga würden sie auf der Stelle töten. Eva erpresst Nina mit ihrem Geheimnis und diese sieht nur noch einen Ausweg: Sie wird für Poh Froma pflücken, um zu beweisen, dass sie loyal gegenüber den Wölfen ist. Allerdings wächst Froma an einer steilen Felsenklippe und als es dann noch stürmt, sieht es so aus, als würde Nina ohnehin nicht mehr lange leben ... 

Dieser Band ist wieder genau so toll wie Band 1 und 2. Bis jetzt hatte der Manga kein Kapitel, das ich nicht als gut oder sogar als sehr gut empfand. Nina ist eine starke Heldin, die aber auch mal schwache Momente hat. Sie ist mir zwar etwas zu sehr aufopferungsvoll, aber das ist nun einmal typisch Shoujo-Manga. Roy empfand ich eigentlich immer als Draufgänger, aber in diesem Band zeigt er, dass er einfach nur ein Anführer ist. Das macht ihn mir - und Nina - sympathischer. Wollte ich vorher nicht, dass Nina mit ihm anbandelt, kann ich mir das jetzt gut vorstellen, aber mal schauen, was die Autorin mit Gil vorhat. Auch Dario und Poh zeigen sich in diesem Band von ihrer besten Seite - und zwar als Freunde und Gefährten von Nina. Und Angelica ... Oh, sie war sowieso von Anfang an unsympathisch.

Die Geschichte um die Loup-Ga bleibt weiter geheimnisvoll: Was ist nur mit ihrem König passiert? Lebt er noch? Hat er sogar Nachfolger in der Schule? Ist es jemand der Loup-Ga? Warum wurde Nina zu einer Loup-Ga? Hat es etwas mit der mysteriösen Frau zu tun, die sie in einem Traum gesehen hat? Was hat Angelica nur mit Nina vor?
Es bleibt weiterhin spannend ... Hoffentlich kommt Band 4 schnell!

Übrigens: Band 3 enthält ein süßes Miniprint von Nina und Roy, also zuschlagen!

Ich kann den Manga jeden Fan von "Vampire Knight",  "Chocolate Vampire" und anderen Schul-Mangas mit übernatürlichen Touch empfehlen. Aber eigentlich muss ich sagen: Schaut euch den Manga an! Auch, wenn er euch auf den ersten Blick nicht anspricht, mit hat er mit seiner humorvollen und doch spannenden und mitreißenden Art verzaubert!

Als mein aktueller Lieblingsmangas bekommt "Beasts of Abigaile" die Höchspunktzahl!







Vielen Dank an Tokyopop für das Rezensionsexemplar!