Samstag, 31. März 2018

[Manga-Rezension] To The Abandoned Sacred Beasts 04

Titel: To The Abandoned Sacred Beasts
Autorin: MAYBE
Reihe:
4 von (momentan) 6
Verlag: Carlsen Manga
ISBN: 
978-3-551-71364-3


Charl und ihre neuen Verbündeten suchen nach Hank. Als falscher Gott, soll er nun auch schlussendlich getötet werden. In der Zwischenzeit kämpft Hank gegen den anderen Werwolf Garmr. Doch es sieht nicht gut aus. Wenn Hank sich nicht verwandelt, wird er sterben - aber sollte er sich verwandeln könnte er den Rest seiner Menschlichkeit aufgeben ...


Mit Band 4 geht es nahtlos da weiter, wo Band 3 geendet hat: Claude hat Charl und den anderen den Auftrag gegeben Hank zu töten. Natürlich kann Charl Hank nicht einfach so töten. Zwischen den beiden ist eine Art Freundschaft entstanden, weshalb für sie feststeht, dass sie Hank retten muss.

Seit dem letzten Band ist der Manga richtig spannend geworden. Der Krieg zwischen den Menschen und den falschen Göttern spitzt sich immer mehr zu. Inmitten des Krieges steht nun Charl, die ausgerechnet ihren ehemaligen Partner Hank töten soll. Charl ist in den letzten Bänden immer stärker geworden und sie weiß, dass es nur eine Möglichkeit für sie alle gibt.
Dieser Band hat sich hauptsächlich auf Hanks innere Zerrissenheit beschränkt: Gibt er sich seinem inneren Monster hin, um ein Monster zu besiegen? Aber was würde das bringen, wenn er dann selbst ein Monster wird?

"To The Abandoned Sacred Beasts" kann ich aufgrund der Story dem männlichen und dem weiblichen Publikum empfehlen. Die Geschichte zielt mehr auf Action, als auf Romantik ab, was jedoch nicht schlecht ist, da sich das Duo MAYBE eine einzigartige Geschichte über das Monster im Mensch ausgedacht hat.
Band 4 hält das Niveau von Band 3: Erneut 5 von 5 Sterne!



Vielen Dank an Carlsen für das Rezensionsexemplar!



   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.