Samstag, 12. Mai 2018

[Manga-Rezension] Maiden Spirit Zakuro 03

Titel: Maiden Spirit Zakuro
Autorin: Lily Hoshino
Reihe:
3 von ?
Verlag: Tokyopop
ISBN:
 978-3-8420-4052-6
Als Zakuros Partner Kei und Susukihotaro gemeinsam in der Stadt unterwegs sind, werden sie von zwei verhüllten Gestalten entführt. Doch die beiden haben es eigentlich auf Zakuro abgesehen!

Dass ich ein großer Fan des Mangas bin, könnt ihr in meiner Rezension zu Band 2 nachlesen. Da habe ich mich natürlich auf den neuesten band um de Halb-Yokai gefreut.

Dieser Band ist sehr actionreich: Die Entführung von Kei und Hotaro und ihre Rettung durch Zakuro und Riken (Hotaros Partner) nehmen den Großteil des Buches ein. Viel Neues erfährt man dabei nicht. Nur dass alles mit Zakuro zu tun hat und dass es noch andere Halb-Yokai gibt, die einen Groll gegen Zakuro und ihre Freundinnen hegen. 
Auf der zwischenmenschlichen Ebene kommen sich Zakuro und Kei, aber auch Hotaru und Riken ein bisschen näher. Nach wie vor passiert das alles in ganz kleinen Schritten, was mir sehr gut gefällt! :) 
Die Geschichte ist nach wie vor interessant. Ich habe immer noch keinen blassen Schimmer, warum Zakuro anders sein sollte. Natürlich hat es was mit ihrer Herkunft zu tun - aber was? Ihre Freundinnen sind alle "normal", obwohl sie eine ähnliche Geschichte teilen. 



Obwohl "Maiden Spirit Zakuro" als Shoujo verkauft wird, handelt es sich um einen Seinen-Titel, also eher für das erwachsenere männliche Publikum. Ich finde aber, dass es sich für beide Geschlechter eignet: Wir haben hier Liebe und Action. Schaut doch einfach mal rein, wenn ihr auf starke weibliche Protagonisten, viel Humor und Yokai-Thematik steht! :)

Auch Band 3 bekommt wieder die Höchspunktzahl!







Band 1 ist bereits erschienen
Rezension zu Band 2 erscheint am 12. Juli


Vielen Dank an Tokyopop für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.